FacebooktwittermailFacebooktwittermailby feather
FacebookrssinstagramFacebookrssinstagramby feather

Die letzten Wochen verbrachte ich weitegehend ohne Internet und den Social Medias. Solch eine Pause tut ab und an ganz gut und gibt einem wieder Zeit für Anderes.
Nicht nur aus fotografischer Sicht war dieser Sommer aber eher durchwachsen und so sind einige geplante Projekte sprichwörtlich ins Wasser gefallen. So nutzte ich die Zeit und startete mit Hilfe von Kartenmaterial die Suche nach neuen lohnenswerten Zielen. Bei den wenigen Bergtouren die ich unternommen habe kam dann eher das Fernglas zum Einsatz um den einen oder anderen Ort von einem Berggipfel aus auf sein „Potenzial“ hin zu prüfen.
So manches mal, öffnete sich die Wolkendecke aber nur für einen kleinen Moment und gab -wie aus einem Fenster- den Blick auf die umliegenden Gipfel preis.

Ich habe wieder festgestellt das in den Bergen des Nationalpark Hohe Tauern noch viele fotografisch unentdeckte Schätze schlummern und bin schon mal gespannt welche Plätze ich heuer im Herbst noch aufsuchen und fotografieren kann.

——————————

The last weeks I`ve spent most of my time without the Internet and all the Social Medias. Such a break isn`t bad at all from time to time and gives one the time for something else.
Not at least from the photographic point of view this summer wasn`t the best one and so a couple of my „projects“ were literally rained off.
So I used the time for some location scouting with my maps. Along the few mountain hikes I`ve made the binocular was my companion and so I`ve discovered the one or other location from the top of a mountain peak.
Sometimes I wasn`t lucky at all and the cloud cover just opened for a couple of seconds. Such moments seemed to be like a look out of a window.

Despite all the bad and unstable weather conditions I`ve found a couple of promising locations. And I`m sure that there are a lot more out there around the corner in the Nationalpark Hohe Tauern in East Tyrol.