Stille, absolute Stille -bis auf das Krächzen der Raben am Flussufer- war der erste Eindruck als wir vom Boot aus in den Regenwald eintraten. Es ist schwer zu beschreiben wie man sich in einem solch urzeitzlichen Wald voller Baumriesen fühlt. Wenn ich die Augen schließe kann ich mich noch heute an dieses Gefühl erinnern als wäre ich gerade dort in dieser majestetisch schönen Landschaft. Durch die hohen Niederschalgsmengen wachsen riesige Moose und Flechten an den Bäumen und geben den Wald seinen urtümlichen Charakter.
Die Flüsse sind im Herbst voller Lachse welche auf dem Weg zu ihren Laichplätzen die Stromschnellen überwinden müssen. Gerade unterhalb solcher Stromschnellen finden die Bären (Schwarz- und Grizzlybären) ihre bevorzugtes Fangebiet. Müssen die Lachse doch hier warten bzw. neue Kraft für weitere Anläufe schöpfen. Für die Bären ist dies ein wahres Festmal. Die Felsen um den Fluss sehen aber eher aus wie nach einem Schlachtfest. Auf Grund der vielen hunderten von Lachsen sind die Bären wählerisch und fressen nur die besten Teile. Der Rest bleibt liegen und steht weiteren Tieren zur Verfügung. So finden sich die Nährstoffe aus dem Ozean noch tief in den Wäldern der Küstenberge.

Die Bären können sich auf dem Gebiet der Kitasoo Xai`Xais Indianer sicher fühlen. Wurde doch die Trophäenjagd –auf Initiative der Küstenindianer- vor kurzem verboten. So ist es keine Seltenheit dass man auch Weibchen mit ihren Jungen beim Lachsfischen beobachten kann.
Leider ist die Trophäenjagd im Rest von British Columbia nach wie vor ein großes Geschäft und selbst in Teilen des Great Bear Rainforrest wird noch rücksichtslos gejagt. Umso wichtiger sind nun ausreichend groß dimensionierte Schutzgebiete für diese letzen Rückzugsgebiete der Bären.

Tief in den Fjorden wo das Wasser der Flüsse auf das Wasser des Pazifiks trifft, dort ist das Reich dieser Grizzlys. Die großen Braunbären herrschen über das Gebiet der Flussmündungen und lassen sich diese Reviere höchstens von den Küstenwölfen streitig machen.
Wenn man am frühen Morgen bei Flut mit dem Schlauchboot in die Flussdeltas fährt, ist die gesammte Landschaft meist in dichten Nebel gehült. Konturen sind nur schemenhaft zu erkennen und bereits hinter der nächsten Flussbiegung kann man auf Grizzlys treffen. Ein solcher Landgang ist an Spannung kaum zu überbieten!

Der Spiritbear, eine Unterart des Schwarzbären kommt ausschließlich in dieser Region vor. Auf Grund seiner besonder Fellfärbung und der Tatsache  seiner Seltenheit (Vorkommen geringer als das der Pandabären) nimmt er seit jeher einen ganz besondern Platz in der Kultur der Kitasoo Xai`Xais Indianer ein und gilt für sie als heiliges Tier.
In den letzen Jahren erst begann man das Vorkommen und Leben dieser einzigartigen Tiere wissenschaftlich zu untersuchen.
Das Team der Spirit Bear Lodge betreibt gemeinsam mit Wissenschaftlern diverser Universitäten nun seit einigen Jahren intensive Feldstudien und erste Erfolge können verbucht werden.

Zu Gast in der Spirit Bear Lodge, hat man viele besondere Vorteile. Zum einen den engen Kontakt mit der lokalen Bevölkerung (sind doch die meisten Führer Mitgieder des lokalen Indianerstammes), aber auch und vor allem bekommt man so Zugang zu Wildnisgebieten welchen anderen Veranstaltern verwehrt bleiben. Ganz besondere Beobachtunsmomente sind so quasi garantiert.
Auch ansonsten kümmert sich die Belegschaft der SB-Lodge –unter Führung von Tim McGrady- geradezu aufopferungsvoll um ihre Gäste und ist stets bemüht alle Kundenwünsche zu erfüllen!  Beginnend bei interessanten Vorträgen als Abendprogramm und Abschluss erlebnisreicher Tage „im Feld“ bis hin zu der perffekten Küche unter Regie von Chefkoch „Isidor“ einem gebürtigen Schweizer der nun schon seit Jahren in Kanada lebt, fühlt man sich so bestens versorgt.

Ein kleiner Tipp für all jene welche nun zum Abenteuer Great Bear Rainforest aufbrechen möchten.
Nehmt euch Zeit! Die Spirit Bear Lodge bietet Pakete von 3-7 Übernachtungen an. Auf Grund unserer Erfahrungen würden wir empfehlen mindestens 5 Übernachtungen einzuplanen, da man unbedingt Zeit benötigt diese großartige Landschaft  zu erleben und so auch die Chancen steigen dem seltenen Spiritbear zu begenen.
Eine Reise in den Regenwald der Bären ist definitv eine einzigartige Erfahrung und so auch für jeden der sich für Kanada, Abenteuer, Bären, einzigartige Landschaften und dergl. interessiert sehr zu empfehlen!
Sollte jemand noch Fragen haben gebe ich via mail gerne Auskunft.
Einfach an

info@tauernphotos.at

schreiben

Anbei der Link zum Veranstalter sowie einige allgemeine Links zum Thema Great Bear Rainforest

Der Link zum Veranstalter

http://www.spiritbear.com/

Allgemeiner Link zum Thema (auch mit deutschen Texten):

http://www.pacificwild.org/site/about/deutsche-seite/der-great-bear-rainforest.html

Multimediashow KANADA

Mehr über unsere Reise zu sehen gibt es im Zuge unserer Multimedia Show KANADA. Dort berichten wir über unsere Erlebnise von Vancouver über den Great Bear Rainforest bis hin zum Jasper Nationalpark in den Rocky Mountains.

Prämiere:
Samstag den 22.06.2013

Pfarrsaal Virgen 20.00 Uhr

Der Trailer zur Show:

Schlusswort:

Obgleich der GB-Rainforest an der Nordwestküste Kanadas sehr abgelegen ist, bleibt er doch nicht von den Bedrohungen der modernen Zivilisation verschont!
So ist derzeit eine Pipeline von den Ölsand Feldern in Alberta bis hin zu einem –noch zu bauenden- Verladehafen mitten im Great Bear Rainforest in Planung.
Das Risiko einer Ölpest –vergleichbar mit der Exon Valdes Katastrophe- wäre immens hoch, müssten doch tagtäglich unzählige Supertanker die gefährlichen Riffe in der geplanten Zufahrtsstraße umfahren.
Die Indianer aller Küstenstämme und Umweltorganisationen wie Greenpeace und andere NGO`s versuchen dieses Projekt zu verhindern. Ein erster „Teil“ Erfolg konnte vergangene Woche verbucht werden. Die Regierung British Columbias äußerte sich kritisch gegenüber dem geplanten Projekt. Allerdings hat das letzte Wort die Kanadische Bundesregierung und die Ölwirtschaft hat eine sehr starke Lobby.
So bleibt uns nur zu hoffen dass die Verantworlichen die wirklich richtigen Entscheidungen treffen und dieser Lebensraum uns auch in zukunft so weitgehend unberührt und einzigartig erhalten bleibt!

sunrise 2 sunrise Grizzly 2 lichen Grizzly Seagull Zodiac Foggy morning On the ship Rainforest 1 Spirit Bear Lodge 2 Spirit Bear Lodge 1